AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeines:

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle angebotenen Seminare, Vorträge, Workshops und Kräuterwanderungen, nachfolgend „Veranstaltungen“ genannt.    

Anmeldung:

Sowohl mündliche, als auch telefonische oder schriftliche Anmeldungen sind verbindlich. Mit der Anmeldung erkennt die/der TeilnehmerIn die Teilnahme- und Zahlungsbedingungen an. Der Platz ist erst reserviert, wenn die Buchung über digistore24.de durchgeführt wurde.

Aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl, werden Anmeldungen grundsätzlich in der Reihenfolge des Einganges berücksichtigt. Ich behalte mir das Recht vor, eine Veranstaltungsbuchung ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist nur gestattet, wenn am Veranstaltungstag keinerlei Krankheitssymptome infektiöser Art, mit Ansteckungsgefahr für andere Teilnehmer bestehen.

Die Bedingungen für die Teilnahme an allen Veranstaltungen richten sich nach der jeweiligen COVID19 Gesetzgebung bezüglich Impf- und Testnachweis zum Veranstaltungstermin.

Buchung und Bezahlung:

Die Buchung, Abrechnung und Rückgaberegelung erfolgen über digistore24.

Widerrufsregelung:

Das Widerrufsrecht gilt 14 Tage ab dem Buchungstag. Es erlischt, wenn die gebuchte Veranstaltung vor Ablauf der 14 Tage bereits stattgefunden hat.

Rückerstattungen erfolgen über digistore24 und können bis zu 10 Werktage in Anspruch nehmen, je nachdem, mit welcher Zahlungsmethode der Kauf ursprünglich getätigt wurde. Dabei erfolgen Rückgaben immer nur über dieselbe Bezahlmethode des ursprünglichen Kaufs.

Kurstermine, Inhalte und Preise:

Alle Preise, Termine und Inhalte sind unverbindlich. Geringfügige Abweichungen und Änderungen sind möglich.     

Änderungsvorbehalte:

Ich behalte mir das Recht auf Terminverschiebung oder Änderungen des Seminarortes vor. Ist im Falle einer Terminänderung der genannte Ersatztermin für den Teilnehmer/in nicht akzeptabel, wird die entrichtete Zahlung zurückerstattet. Bei einem Ausfall einer Veranstaltung durch Krankheit oder sonstige unvorhergesehene Ereignisse besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung. Das Zustandekommen einer Veranstaltung hängt auch vom Erreichen einer Mindestteilnehmerzahl ab. Der Ausfall einer Veranstaltung wird dem/der Teilnehmer/In rechtzeitig mitgeteilt. Ansprüche gegenüber meiner Person sind daraus nicht abzuleiten.     

Stornofristen:

Schriftliche Umbuchungen sind bis 30 Tage vor der jeweiligen Veranstaltung möglich, sofern für die gebuchte Veranstaltung ein weiterer Termin im gleichen Kalenderjahr stattfindet. Bei Umbuchung fällt eine Bearbeitungsgebühr von 15 Euro an. Stornierungen werden nur schriftlich angenommen. Bei Stornierung bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden 50 % des Gesamtbetrages als Stornogebühr berechnet.  Es besteht zu keinem Zeitpunkt ein Rückvergütungsanspruch. Mit Zustimmung der Veranstalterin kann ein/e ErsatzteilnehmerIn gestellt werden. Bei einer Stornierung ab 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn wird die gesamte Gebühr fällig, wenn kein/e ErsatzteilnehmerIn genannt wird. Bei Nichterscheinen am Seminartag ist die Zahlung des gesamten Rechnungsbetrages ohne Abzug erforderlich. Nimmt die/der TeilnehmerIn nicht die volle Leistung in Anspruch, so besteht für den nicht genutzten Teil kein Rückvergütungsanspruch. Ebenso besteht kein Anspruch auf Erstattung von Übernachtungskosten.   

Diese Rücktrittsbedingungen gelten auch bei Krankheit.

Ist die Teilnahme an einer Veranstaltung aufgrund infektiöser Krankheitssymptome, mit Ansteckungsgefahr für andere Teilnehmer nicht möglich, so besteht die Möglichkeit einer schriftlichen Umbuchung, auf ein Seminar gleicher Art zu einem späteren Zeitpunkt, ohne Berechnung der Bearbeitungsgebühr möglich. Anspruch auf Rückerstattung oder kostenfreie Stornierung besteht nicht. Aktuelle Rechtsverordnungen zur Bekämpfung der Pandemie, sowie die für die gebuchte Veranstaltung erforderlichen Voraussetzungen, wie die Durchführung eines Antigen-Tests oder Vergleichbares, das Tragen einer geeigneten Mund-Nasen-Bedeckung stellen keinen Stornierungsgrund der Veranstaltung dar. Es gelten die aufgeführten Fristen, Gebühren und Bedingungen.

Seminarunterlagen:  

Alle Seminarunterlagen sind urheberrechtlich geschützt und nur zur persönlichen Verwendung der Teilnehmer/Innen. Jegliche Vervielfältigung und Veröffentlichung von Seminarunterlagen sowie die Weitergabe an Dritte oder andere Nutzung ist ausschließlich mit vorheriger schriftlicher Zustimmung der Veranstalterin zulässig.

Foto- und Filmaufnahmen:  

Bei den Veranstaltungen werden unter Umständen Foto-, Ton- und Filmaufnahmen angefertigt, die in verschiedenen on- und offline Medien veröffentlicht werden. Diese Aufnahmen sind mit der bildlichen Darstellung von anwesenden Personen verbunden, wobei die Personenauswahl zufällig erfolgt. Eine Darstellung der Bilder erfolgt auf der Homepage, Printmedien und Social-Media-Kanälen des Veranstalters. Dies gilt auch für Veranstaltungen, die in Kooperation mit Dritten angeboten werden.

Mit dem Betreten der Veranstaltungsräume erfolgt die Einwilligung des Teilnehmers zur unentgeltlichen Veröffentlichung in vorstehender Art und Weise und Verbreitung und/oder zeitlich uneingeschränkten Speicherung und Zugänglichmachung des aufgenommenen Bild-, Ton- und Filmmaterials im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit des Veranstalters. Die Persönlichkeitsrechte bleiben in jedem Fall gewahrt.

Sollte der Teilnehmer/die Teilnehmerin im Einzelfall nicht mit der Veröffentlichung seiner/ihrer Person einverstanden sein, bitten wir um die unmittelbare Mitteilung bei den Verantwortlichen der Veranstaltungen.

Datenschutz:

Gemäß des Datenschutzgesetzes mache ich darauf aufmerksam, dass die im Rahmen der Geschäftsabwicklung notwendigen Daten mittels einer EDV-Anlage verarbeitet, gespeichert und im Rahmen der Kursabwicklung gegebenenfalls an verbundene Unternehmen weitergegeben werden. Alle persönlichen Daten werden vertraulich behandelt.

Wahlgutscheine:

Die Frau Holle Akademie bietet Wahlgutscheine an.

Der Wahlgutschein ist ein Gutschein für ein themenbezogenes Seminar oder Workshop mit der Auswahl von hierfür festgelegten Veranstaltungen. Der Inhaber eines Wahlgutscheins ist berechtigt an der ausgewählten Veranstaltung teilzunehmen. Eine Barauszahlung ist nicht möglich; es sei denn die Veranstaltung muss von der Veranstalterin aufgrund Krankheit oder sonstigen Gründen abgesagt werden. Sofern kein geeigneter Ersatztermin gefunden wird, kann mit beiderseitigem Einverständnis die Barauszahlung des eingezahlten Betrages erfolgen.

Soweit nicht ausdrücklich geregelt, ist die Anreise und etwaige Übernachtungskosten zum Veranstaltungsort nicht enthalten. Die Kosten hierfür sind von dem Teilnehmer/der Teilnehmerin selbst zu tragen.

Gutscheine die für ein bestimmtes Seminar mit vorher festgelegtem Datum ausgestellt werden, verlieren Ihre Gültigkeit zum Seminardatum. Bei Nichtteilnahme an dem vereinbarten Seminartermin besteht kein Anspruch auf die Teilnahme an einem anderen Seminartermin. Ebenso besteht kein Anspruch auf Auszahlung des gezahlten Betrages.

Haftungsausschluss:

Die Teilnahme an Exkursionen, Seminaren, Vorträgen, Kräuterkursen und Kräuterführungen erfolgt auf eigene Verantwortung und eigenes Risiko des Teilnehmers. Ich als Veranstalter übernehme keine Haftung für eventuell verursachte Schäden. Auch für Unfälle und Verletzungen während den Veranstaltungen wird keine Haftung übernommen. Alle Hinweise auf Heilwirkungen und Gebrauch von Heilplanzen haben ausschließlich informativen Charakter. Ich übernehme keine Garantie und Haftung für genannte und gelernte Anwendungsmöglichkeiten. Ich empfehle hinsichtlich eigener Anwendung ausdrücklich Rücksprache mit einem Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker. Die Teilnehmer meiner Kurse handeln bei Anwendungsdemonstrationen im Unterricht an sich und anderen Kursteilnehmern auf eigene Gefahr und eigenes Risiko. Gleiches gilt für die Umsetzung des in den Kursen erworbenen Wissens. Gehaftet wird nur für Schäden, die durch grobe Fahrlässigkeit des Veranstalters ausgelöst werden.